Kryolipolyse mit CoolSculpting®

CoolSculpting® - eine nichtoperative und schonende Methode mit dem Ziel, kleine bis moderate Fettansammlungen zu reduzieren

Kryotherapie ist der Sammelbegriff für verschiedene Anwendungen mit Kälte. Sowohl Kälte als auch Wärme helfen bei der Reduzierung von Schmerzen und Verspannungen, auch als Therapie gegen Müdigkeit und Depressionen wird Kälte verwendet. Mit der Kryolipolyse hält sie ebenso im Bereich der ästhetischen Körperformung Einzug.

Wir verwenden seit 2015 als erste und einzige Praxisklinik in Sachsen die „Mutter“ der Kryolipolyse: CoolSculpting®. Die Körperformung mittels Kryolipolyse verzichtet auf den Einsatz von Nadeln und Skalpellen. Hier setzt der Anwender auf den sehr zielgerichteten Einsatz von Kälte am Körper des Kunden.

CoolSculpting® basiert auf der Annahme, dass subkutanes Fettgewebe durch gezielte Kühlung geschädigt werden kann, während das umliegende Gewebe nicht beeinträchtigt wird.* Die von der FDA (Food and Drug Administration, US-amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde der Vereinigten Staaten) zugelassene Technologie nutzt Applikatoren, die auf den jeweiligen Anwendungsbereich aufgelegt werden und mit leichtem Unterdruck darunter befindliches Fettgewebe ansaugen. Dann wird der Anwendungsbereich mit den darunter befindlichen Fettzellen in einem zuvor definierten Zeitrahmen heruntergekühlt, mit dem Ziel, die Fettzellen zu schädigen. In den darauffolgenden Wochen und Monaten sollen so geschädigte Fettzellen im Erfolgsfall abgebaut, ausgeschieden und somit reduziert werden.

Kleine bis moderate Fettansammlungen in verschiedenen Körperregionen können im Erfolgsfall mit CoolSculpting® also schonend reduziert werden – ohne Operation und damit einhergehende Rekonvaleszenz- und Ausfallzeiten. Die patentierte Freeze-Detect-Technologie zielt auf Sicherheit bei der CoolSculpting®-Anwendung. Der Erfolg der Anwendung hängt aber stets auch von Ihrer individuellen Konstitution und Lebensweise ab.

CoolSculpting® ist kein System zur Gewichtsabnahme. Im Erfolgsfall können CoolSculpting®-Anwendungen zur Verringerung kleiner bis moderater Fettansammlungen führen.

Stetige Weiterbildung – CoolSculpting® University

Von den mehr als 7 Millionen CoolSculpting®-Anwendungen weltweit sind schon mehr als 2.800 Anwendungen in unserer Praxisklinik am Markt durchgeführt worden. Zur Verfeinerung unseres Erfahrungsschatzes wurden wir im Sommer 2017 in der CoolSculpting® University in Barcelona für Sie intensiv trainiert und sind seitdem ein weiteres Mal zertifiziert.

Kurzinformationen
Anwendungsdauer: 1-2 Stunden pro Anwendungsareal
Narkose: keine
Klinikaufenthalt: ambulant
Nachbehandlung: in der Regel keine spezielle Nachbehandlung erforderlich
Gesellschaftsfähig: in der Regel sofort

In einem Gespräch beraten wir Sie ausführlich und entwickeln gemeinsam mit Ihnen einen maßgeschneiderten CoolSculpting®-Anwendungsplan. Darin stellen wir fest, an welchen Körperbereichen Sie kleine bis moderate Fettansammlungen subjektiv als störend empfinden und ob wir eine CoolSculpting®-Anwendung empfehlen.
Wenn wir uns gemeinsam für die Durchführung einer CoolSculpting®-Anwendung entscheiden, wählen wir vor der Anwendung den jeweiligen Körperbereich aus, positionieren dann den CoolSculpting®-Applikator an Ihrem Körper und beginnen mit der kontrollierten Kühlung. Während der Anwendung können Sie ein Buch lesen, E-Mails abrufen oder sogar ein Nickerchen machen. Nach der CoolSculpting®-Anwendung können Sie in der Regel sofort zur Arbeit oder in Ihren normalen Alltag zurückkehren.

Die Einzelheiten der Wirkweise bedürfen noch weiterer Forschung.